Jiska Engelke

„Kunstwerk im Viertel zeigt sich als vibrierendes, pulsierendes kreatives Potential im Viertel, das sich hinter unscheinbaren Mauern verbirgt. Mich verbindet es warm mit den vielen anderen Kunstschaffenden.“

Welche Antworten Jiska im Interview mit Phil Porter sonst noch gab könnt Ihr im folgenden Interview nachlesen.

 

 

 

 

Wer bist Du?

ich bin jiska

 

Was bietest Du an?

ich male Porträts in Öl

 

Wo bist Du

Kohlhökerstr. 55

 

Was erwartet die Leute?

Ein Traditions-Atelier in einem schönen altbremer Haus

 

Auf welchen Internet-Portalen bist Du vertreten?

www.jiska.com

 

Welche Wege führten Dich in die Welt der Kunst?

Ein Kunstleistungskurs in der Schule, ein Grafik-Design-Studium und ein Studium der Malerei

 

Was bedeutet das Viertel als Kulturstandort für Dich?

Im viertel wird mein Atelier gern besucht, aber auch ich liebe die kulturelle Vielfalt und die Nähe zu Museen und Kinos

 

Welche Reaktion eines Besuchers hat Dich am meisten beeindruckt?

Ein ehepaar, das zuvor viele andere Ateliers besucht hatte, äußerte bei mir im Atelier, endlich bei der Kunst angekommen zu sein, die sie gesucht hatten

 

Welchen Aufwand betreibst Du, um künstlerisch aktiv zu sein?

Ich habe mein Atelier zuhause und kann so jederzeit malen

 

Wie kalkulierst Du die Preise für Deine Werke?

Die preise richten sich nach Größe, Farbe und Aufwand des Bildes. außerdem rechne ich meine Ausbildung, Erfahrung und Alter mit ein

 

Wie hat sich Deine Kunst im Laufe der Zeit verändert?

Ich bin mir im laufe der Jahre immer mehr bewusst über den Aufbau eines Ölgemäldes, bin einerseits stukturierter geworden und andererseits kann ich auch dem Zufall mehr überlassen, habe mehr Gefühl bekommen für das Zusammenspiel von Licht, Farbe, für Komposition und für Fläche und Linie.

Warum bist Du Künstlerin?

Kunst machen macht mich glücklich, die Bilder machen andere glücklich

 

Warum ist Kunst wichtig für Dich?

Wenn ich male, bin ich wirklich bei mir

 

Warum ist Kunst wichtig für die Gesellschaft?

Gar nichts geht ohne Kunst, ohne Gestaltung, noch nicht einmal Straßenbau

 

Wo stellst Du Deine Werke aus?

Meine Bilder werden nicht ausgestellt, sondern bestellt

 

Wo kann man Deine Werke als nächstes sehen?

In meinem Atelier oder auf meiner Website

 

Welche Botschaft liegt Dir sehr am Herzen, die Du nicht mit Deiner Kunst auszudrücken vermagst?

Make love not war

 

Welches Atelier sollte man auf jeden Fall besuchen?

Das Atelier von Cézanne 😉

 

Wo trifft man Dich zufällig im Viertel?

Auf dem rad

 

Was bedeutet „Perfektion“ für Dich?

Perfekt ist, wenn mich ein Bild zu Tränen rührt oder sprachlos macht. Dazu braucht es aber nicht perfekt zu sein

 

Welche Rolle spielt das Handwerk in Deinem Schaffen?

Ich lege Wert auf das Wissen und den Umgang mit traditionellen Mal-mitteln und experimentiere auch gern

 

Welche Geschichte steht hinter dem schönsten Kunstwerk in Deiner Wohnung?

Es ist ein balinesisches großes Gemälde, das eine Landschaft mit Dorf zeigt und mich schon als Kind beeindruckte. Es stammt von meinen Großeltern, die in Indonesien gelebt hatten

Was verbindest Du mit „Kunstwerk im Viertel“?

Kunstwerk im Viertel zeigt sich als vibrierendes, pulsierendes kreatives Potential im Viertel, das sich hinter unscheinbaren Mauern verbirgt. Mich verbindet es warm mit den vielen anderen Kunstschaffenden.